Einrichtungstipps: Holz trifft auf graue Eleganz

Einrichtungstipps: Holz trifft auf graue Eleganz

Grau hat sich in den letzten Jahren zur Trendfarbe gemausert. Vielseitig kombinierbar lässt es anderen Farben den Vortritt ohne selbst gänzlich unauffällig zu sein. Es kann einen Raum warm oder kalt, nüchtern oder gemütlich, männlich oder feminin, romantisch verspielt oder poppig-modern wirken lassen. In Kombination mit unterschiedlichsten Holztypen entsteht ein zeitlos moderner Look. Beide Designelemente gibt es in vielen Nuancen und bieten somit vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten für jeden Raum. 

Welches Holz passt zu welchem Grauton?

Große Vielfalt ermöglicht viel Spielraum für Kreativität, doch welche Grautöne passen am besten zu welchen Holztypen? Und welche Wohnaccessoires und Farbakzente runden das Gesamtbild ab?

Schaut man sich die verschiedenen Grautöne genauer an, können diese je nach Anteil anderer Farben warm oder kühl wirken. Ein hoher Blauanteil hat eine kühlere Wirkung während mehr Gelb Wärme ausstrahlt. Auch bei eher rot- oder grünstichtigem Grau entscheiden die Blau- bzw Gelbanteile, ob der Grauton kühl oder warm wirkt. Lässt man dieses Wissen in die Holzauswahl mit einfließen, steht einem harmonischen Gesamtbild nichts mehr im Weg. 

Hellgraue Küche mit Holzfußboden
Ein Beispiel für die elegante Wirkung einer Kombination aus Grau und Holz. (Foto: Europa Möbel-Verbund)

Konkret bedeutet das:

  • Möbel aus hellem Holz kommen im Zusammenspiel mit Grautönen in einem Blaustich besonders gut zur Geltung. Dazu passen Wohnaccessoires in den Farben Weiß, Gelb und Blau besonders gut und strahlen regelrecht hervor.
  • Besonders harmonisch und wohnlich wirken Grautöne mit Braunanteil in Kombination mit rötlichem Holz. Ganz und gar nicht kitschig, sondern für ein erfrischendes Ambiente sorgen Farbakzente in zartem Rosa.
  • Möbel aus dunklem Holz hingegen bekommen ein gemütliches und edles Ambiente wenn sie auf Grautöne in warmen, leicht rötlichen Tönen treffen. Sie harmonieren ebenfalls sehr gut mit zartem Rosa oder passenden Wohnaccessoires in kühlen Grautönen.
  • Wer lieber leuchtende Farbakzente setzten möchte, sollte auf Petrol- und Blautöne zurückgreifen. Alle Fans des Landhausstils mit seinen rustikalen Holzmöbeln sind mit den dezent grünstichigen Tönen der Graupalette bestens beraten. 

Tipp: Je dunkler die gewählten Farbpaletten sind umso wichtiger ist genügend Tageslicht. Lesen Sie dazu auch: „5 Anregungen für schönes Licht im Wohnzimmer“

Akzente setzen

Beim Thema Akzente ist der Kreativität keine Grenze gesetzt. Welche Farben am besten zu welchen Holztyp und Grauton passen, wissen Sie bereits. Verschiedene Strukturen und Farbmuster lockern zudem den Raum auf. Um Lebendigkeit in den Raum zu bringen, sind Wohnaccessoires in glänzenden Materialien wie Kupfer, Messing und Stahl mit Ihren schimmernden Reflektionen besonders gut geeignet. Generell gilt, was in der Natur bestens zusammenpasst, harmoniert auch Zuhause wunderbar: Holz, Leder, Wolle, und Metall. 

Schlusswort

Ganz egal ob für Antiquitäten, modernes Design oder Landhausmöbel, für jedes Holzmöbelstück ist der passende Grauton dabei. Achtet man zudem auf die richtigen Farbnuancen und setzt die passenden Akzente mit Wohnaccessoires, entstehen harmonische Wohnlandschaften für jeden Raum und Geschmack.