https://wohnparc.de/app/uploads/2019/05/alu-moebel-trend-des-monats.jpg

Mai Trend 2019

Gartenmöbel aus Aluminium

Gartenmöbel aus Aluminium sind seit Jahren sehr beliebt. Das vielseitig einsetzbare Leichtmetall ist heutzutage aus dem Outdoor-Wohnbereich nicht mehr wegzudenken. Dank verschiedener Formen, zahlreicher Farben und attraktiver Materialkombinationen, lassen Aluminium-Möbel keine Wünsche offen.

Aluminium – robust, leicht & pflegeleicht

Aluminium ist langlebig, flexibel und lässt sich gut in jede erdenkliche Form bringen. Das hochwertige Metall ist leicht und verfügt über eine angenehme Haptik. Besonders gerne wird das Material bei Stapelstühlen- und sesseln verwendet. Durch das geringe Gewicht des Aluminiums ist ein einfaches Stapeln der Stühle gewährleistet. Gerade wenn die warme Jahreszeit vorüber ist und Sie Ihre Gartenmöbel langsam in Garage, Keller oder Schuppen lagern möchten, ersparen Ihnen Aluminium-Stapelstühle viel Arbeit. Zudem ist das Material unempfindlich gegenüber UV-Strahlung/Sonne, Frost und Regen. Es ist absolut pflegeleicht und nicht rostend. Aber wieso ist Aluminium nicht rostend? Unbehandeltes Aluminium verfügt über eine natürliche Oxidschicht, die das Material vor Korrosion schützt. Diese Schicht ist für das menschliche Auge unsichtbar. Auch wird Aluminium, aufgrund seiner Stabilität, vor allem bei Loungemöbeln gerne als Untergestell verwendet.

Aluminium Oberflächenbehandlungen: Pulverbeschichtung vs. Eloxieren

Bei der Pulverbeschichtung handelt es sich um eine Oberflächenveredelung. Hierbei wird die Oberfläche des Metalls aufgeraut (z.B durch Sandstrahlung) und daraufhin eine pulverförmige Farbe aufgebracht. Diese Beschichtung wird im Ofen eingebrannt und somit versiegelt. Die Beschichtung verbessert Haptik und Optik der Oberfläche. Auch das Aufwärmen bei Hitze bzw. zu viel Sonne wird abgeschwächt.

Das Eloxieren ist das elektrische Oxidieren von Metalloberflächen. Durch diese Oberflächenbehandlung bleibt der metallische Charakter des Materials erhalten. Es sind auch farbige Oberflächen möglich. Farbe wird nicht aufgetragen, sondern ist Teil der Eloxalschicht. So entsteht eine extrem harte und kratzfeste Oberfläche.

Beide Oberflächenbehandlungen verbessern die Qualität des Metalls. Ganz gleich ob Pulverbeschichtung oder Eloxierung – das Metall wird durch beide Verfahren langlebiger und korrosionsbeständiger.

Materialmix: Wenn Kontraste harmonische Verbindungen eingehen

Das Material Aluminium lässt sich vielseitig kombinieren. Mögen Sie es eher schlicht und elegant, empfehlen wir Ihnen Gartenmöbel mit Aluminium-Gestell und Sitz- und Rückenfläche aus Textilgewebe bzw. Seilgeflecht (Rope). Beide Bezugsmaterialien sorgen für optimalen Sitzkomfort, sind pflegeleicht, UV-beständig und wetterfest. Mögen Sie eher den coolen, angesagten Industrial Look, sind Gartenmöbel mit Aluminium-Gestell und Sitz- und Rückenfläche aus Teakholz empfehlenswert. Teakholz ist ein natürliches und klassisches Material für Möbel jeder Art. Das Holz ist ein Naturprodukt, sodass im Holz kleine Farbunterschiede und/oder kleine Risse auftreten können. Das Holz verträgt Wind und Sonne, mag aber keine stehende Nässe.

Sind Sie neugierig geworden?

Interessieren Sie sich für Gartenmöbel aus Aluminium? Dann freuen wir uns über Ihren Besuch in einer unserer drei Gartenmöbel-Ausstellungen in KarlsruheLauchringen oder Stockach. Unsere Verkaufsexperten beraten Sie gerne vor Ort.

Falls Sie nicht in unserer Nähe wohnen, finden Sie eine Große Auswahl an Aluminium-Gartenmöbeln in unserem Online-Shop. Auch erstellen wir Ihnen gerne ein persönliches Angebot inklusive Lieferung. Senden Sie uns für Ihre Anfrage gerne eine E-Mail!