Einrichten ohne Vorgaben: Nicht im Trend und doch stilecht

Einrichten ohne Vorgaben: Nicht im Trend und doch stilecht

Skandi-Style, Puristisch, Boho-Chic, Industrial-Look, Moderner Midcentury, Landhaus-Stil oder Beton-Optik? Einrichtungsstile gibt es wie Sand am Meer. Sie verändern sich mit der Zeit, um dann später doch wieder im Trend zu sein. Wie wäre es, wenn wir stattdessen einmal Abstand von all den Stilen und Trends nähmen und stattdessen den Menschen in den Mittelpunk stellten?

Das Zuhause als individuelle Wohlfühlumgebung ohne Regeln und Trends verstehen – eine Zone der Gemütlichkeit und persönlichen Ausdrucks. Wir zeigen Ihnen, wie das aussehen kann.

Dezent mit viel Gemütlichkeit

Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Somit ist es nur allzu verständlich, dass nicht jeder Einrichtungsstil jedermanns Geschmack trifft. Was jedoch in keinem Zuhause fehlen darf ist Gemütlichkeit und das Gefühl Zuhause anzukommen.

Mit möglichst neutralen Farben für die grundlegenden Elemente in Ihrer Wohnung schaffen Sie eine ruhige und freundliche Atmosphäre. Wählen Sie eine Farbpalette die zu Ihnen passt und gleichzeitig zu einem entschleunigten, harmonischen Zuhause beiträgt. So haben Sie genügend Raum zum Atmen und können sich ganz ohne Ablenkung auf das Wesentliche konzentrieren.

Auch mit Formen und Materialien können Sie Ihre Persönlichkeit ausdrücken und Ihrem Raum Schwung verleihen. Setzen Sie auf Neutralität, Freundlichkeit  und Unaufgeregtheit, um Ihrer Wohnung eine harmonische Atmosphäre zu verleihen in der Sie die Seele baumeln lassen können.

Wohnzimmer sowie Beispielmaterialien
Farben, Formen, Materialien: Sie müssen keiner bestimmten Stilrichtung folgen, um hier Entscheidungen zu fällen, die zu Ihnen passen! (Foto: Europa Möbel-Verbund)

Funktional und komfortabel

„Qualitytime“ wird für uns immer wichtiger – holen Sie sich die auch in Ihr Zuhause! Die Zeiten sind vorbei, in denen ein unbequemer Designerstuhl einem bequemen Lesesessel vorgezogen wird. Gönnen Sie sich das große Sofa für die entspannten Fernsehabende oder das Zusammensein mit Freunden.

Setzen Sie auf Zeitlosigkeit, Eleganz, Natürlichkeit und praktische Gemütlichkeit ohne einem bestimmten Trend hinterher zu jagen. Bevorzugen Sie beim Kauf lieber hochwertige Materialien, die Ihnen lange Freude schenken. Richten Sie sich eine Wohnung zum Wohnen ein und nicht zum Ansehen. Präsentieren Sie Ihre Lieblingsbücher und nicht jene, die am besten in das Farbschema passen. Benutzen Sie die hübsche Duftkerze anstatt sie nur als Deko aufzustellen. Greifen Sie auf Accessoires zurück, die Ihnen Mehrwert bieten oder besonders viel Freude schenken. 

Langlebig und natürlich 

Egal ob Sie sich für einen bestimmten Einrichtungsstil entscheiden oder Ihr Zuhause individuell gestalten: Nachhaltige Materialien liegen hoch im Kurs. Der ökologische Gedanke findest sich wieder in recycelten Materialien wie Metall und Filz sowie nachhaltigen Möbeln, die aus massiven, nachwachsenden Rohstoffen gefertigt sind.

Einige Beispiele sind: Massivholz, Bambus, Kokos oder Kork. Greifen Sie auch gerne auf natürliche Farben zurück für ein perfekt abgestimmtes Gesamtbild. Abrunden können Sie dies mit Pflanzen als Accessoires, die nicht nur einen natürlichen Look mitbringen, sondern auch die Luftqualität verbessern. 

Individuell und persönlich

Stilmixe sind hier ausdrücklich erwünscht und Verspieltes kann durchaus neben Puristischem seinen Platz finden. Übertreiben Sie es aber nicht, sondern folgen Sie Ihrem eigenen Gespür für Ästhetik!

Ihre Persönlichkeit können Sie auch gut mit speziellen Einrichtungselementen ausdrücken. Beispielsweise einer aufbereiteten antiken Kommode oder einem großflächigen Ledersofa. Besonders in Kombination mit einer ruhigen und dezenten Einrichtung kommen diese Elemente besonders gut zur Geltung.

Gemütlich wird’s zudem mit kleinen, feinen und persönlichen Details und hübschen Accessoires. Das können Körbe für Magazine sein, metallische Lampen, Filzkissen auf den Esszimmerstühlen, Leinen-Geschirrtücher in der Küche oder ein Foto eines besonderen Momentes auf der Fensterbank. 

Zusammenfassung

Einrichtungstrends sind nicht für jeden geeignet, können jedoch als Inspiration dienen. Nicht jede neue Idee aus Einrichtungsmagazinen lohnt eine Investition. Wichtig ist vor allem der eigene Geschmack!

Stellen Sie daher den Ausdruck der persönlichen Note in den Vordergrund um viel Raum für Individualität und Unangepasstheit zu schaffen. Wenn Sie zudem auf dezente Farben mit einigen individuellen Highlights und persönlichen Akzenten setzen sowie den Nachhaltigkeitsgedanken nicht außer acht lassen, steht einer gemütlichen Wohlfühloase ganz nach Ihrem Geschmack nichts mehr im Wege.