3 Ideen für Upcycling (nicht nur) in der dunklen Jahreszeit

3 Ideen für Upcycling (nicht nur) in der dunklen Jahreszeit

Traditionell wird in der dunklen Jahreszeit deutlich mehr gestrickt, gehäkelt, gebacken und gewerkelt als im Sommer. Ist es draußen kalt und stürmisch, möchte man es sich drinnen schließlich umso gemütlicher machen. Wir haben drei schöne Upcycling-Ideen zusammengestellt, mit denen Sie sich die langen Herbst- und Winterabende vertreiben können!

Nr. 1: Ausrangierte Handtücher in Teppiche verwandeln

Theoretisch halten hochwertige Hand- und Badetücher ewig. Praktisch hat man sich nach einiger Zeit dann doch sattgesehen und das eine oder andere Fädchen steht heraus. Kurz: Es wird Zeit für etwas Neues. Aber wohin mit den alten Handtüchern? 

Verwandeln sie die guten Stücke doch in einen Badvorleger im Upcycling-Stil:

  1. Alte Handtücher längs in zwei bis drei Zentimeter schmale Streifen schneiden
  2. Jeweils drei Streifen an einem Ende zusammennähen
  3. Zusammengenähte Streifen flechten
  4. Entstandene Zöpfe in Form einer großen Schnecke eindrehen
  5. Lose Enden und Zwischenstücke vernähen

Je bunter und vielfältiger die Handtuchreste, umso farbenfroher wird der neue Badvorleger. Für einen monochromen Look sind dementsprechend möglichst gleichfarbige Badetücher vorzuziehen.

Nachdem sowohl das Schneiden als auch das Vernähen und Eindrehen einiges an Zeit in Anspruch nimmt, ist das definitiv eine abendfüllende Beschäftigung für stürmische Herbsttage. Ist der Upcycling-Badvorleger erstmal fertig, ergänzt er dann aufs Schönste ein nachhaltiges, modernes Badezimmer.

Nr. 2: Hemden und Blusen als Kissenhüllen ein zweites Leben schenken

Haben Sie Lieblingshemden oder -blusen, die eindeutig nicht mehr gut genug zum Tragen sind? Von einigen besonders schönen Kleidungsstücken kann man sich nur schwer trennen, oft hängen auch wichtige Erinnerungen daran. Damit sie aber nun nicht ungenutzt im Schrank hängen und dort Platz einnehmen, gibt es eine bessere Verwendungsidee: Kissenhüllen daraus zaubern!

Nähbegeisterte lösen das mit der Nähmaschine; für alle anderen ist oft nur etwas Geschick im Umgang mit Stoffkleber und ein möglichst festes Kisseninlay nötig. Dafür wird das Hemd beziehungsweise die Bluse so um das Inlay arrangiert, dass es möglichst faltenfrei anliegt. Alle herausstehenden Ärmel und Kragenteile einschlagen, Öffnungen mit Stoffkleber verschließen und fertig ist ein höchst individuelles Kissendesign.

So wird die heimische Familiencouch zum individuellen Designstück. Oder aber das Bett ist gleich etwas weniger einsam, wenn die oder der Liebste auf Dienstreise weilt – wenigstens das Lieblingshemd oder die Lieblingsbluse ist als Kuschelkissen verfügbar!

Nr. 3: Kerzenreste in frische Formen bringen

Diese simple Upcycling-Idee ist vor allem für Familien mit Kindern geeignet. Denn dann können die Kinder Kerzenreste einsammeln, die in den Kerzenleuchtern und -gläsern zurückbleiben. In einem am besten schon etwas älteren Topf werden die Wachsüberbleibsel geschmolzen, Docht- und Metallstücke sollten möglichst schon vorher entfernt sein.

Teelicht-Dochte lassen sich im Bastelladen nachkaufen, dort sind auch Teelichtformen erhältlich. Mit längeren Dochten und ausrangierten dekorativen Schalen, Schüsseln oder Dosen aus feuerfestem Material werden blitzschnell größere Kerzen gegossen: 

  • Docht befestigen
  • Flüssiges Kerzenwachs aufgießen
  • Abkühlen lassen

Bunte Kerzenwachsreste vermischen sich dann zu wirklich interessanten Farbzusammenstellungen. Besonders kreative Geister schmelzen farblich zueinander gehörige Kerzenreste ein und gießen sie mit etwas Abstand in die vorbereiteten Formen: Dann entstehen zunächst voneinander getrennte bunte Wachsschichten, die erst beim Abbrennen der Kerze wieder ineinanderfließen.

Upcycling von Kerzenresten ist zweierlei: Nachhaltig und damit umweltschonend und es liefert gleichzeitig Nachschub für kommende heimelige Stunden bei Kerzenlicht im Lieblingssessel.

Fazit

Stricken und Häkeln ist zwar auch schön, aber mit unseren drei Ideen für cleveres Upcycling machen Sie es sich in der dunklen Jahreszeit gleich noch etwas gemütlicher daheim!

Schwerpunkt „Bereit für die kalte Jahreszeit!“

Dieser Artikel gehört zu unserem Schwerpunkt rund um ein schönes, gemütliches Zuhause, während es draußen dunkel und kalt ist … Laden Sie alle Beiträge als PDF herunter! Darin:

Möchten Sie über neue Inhalte auf dem Laufenden bleiben? Dann tragen Sie sich in unseren kostenlosen Newsletter ein!